Das LWL-Berufskolleg öffnete seine Tore

Am 29.09.2018 lud das LWL-Berufskolleg Soest, Förderschule Förderschwerpunkt Sehen zum Tag der offenen Tür ein. Wir, die Schülerinnen und Schüler, bereiteten Projekte für unsere Besucherinnen und Besucher vor. Bereits ab zehn Uhr konnten die verschiedenen Stände in der Schule besucht werden.
 Der Infostand sorgte sich rund um die Belange der Gäste und konnte tatkräftige Unterstützung leisten. So boten sie Rundgänge und zeigten, was man an den einzelnen Ständen erwerben konnte.
Holzkunstwerke wie eine Bonbonmaschine, individualisierte Untersetzer und Schlüsselbretter mit der Skyline Soest oder Dortmund konnten gekauft werden. Der Andrang war so groß, dass die Schülerfirma „IKREA“ nicht mit der Produktion hinterher kam. Die Bestellungen werden in den kommenden Wochen bearbeitet.
Der Ausbildungsbereich Metall bot individualisierbare Punktschriftarmbänder, Lesezeichen und Schilder aus Messingblech an. Diese waren v.a. als Geschenke bzw. „Mitbringsel“ beliebt.
Ein besonderes Highlight war das Projekt der Übungsfirma PUNKT & CO, welches Herr Lackmann mit seiner Klasse (AVW) ganzjährig betreibt. Die Übungsfirma ist ein tolles Konzept für Schülerinnen und Schüler, um den Ablauf innerhalb eines Geschäftes kennenzulernen. Die Firma PUNKT & CO. bietet allerlei Schreibwarenartikel an. Ein Schwerpunkt sind blindenspezifische Angebote wie Blindenbinden, Tastpunkte und Punktschriftpapier. Nebenan stellte die AHRW13 die "Magische Wand" vor, ein Spielequiz, welche sie im Informatik-Unterricht selbst programmierten hatten. An der "Magischen Wand" konnten die Quizteilnehmer aktiv ihr Wissen auf die Probe stellen. Das Quiz wurde durch die Schüler moderiert. Der Spielaufbau ähnelt den Fernsehshows „Wer wird Millionär“ und „Jeopardy“. Die Befragten konnten zwischen den Themengebieten: Allgemein, Literatur, Gesundheit, Wirtschaft und Sport wählen.
Diese Themengebiete wurde in den Schwierigkeitsgraden 200, 400, 600, 800 und 1000 abgefragt. Zwei Teams mussten abwechselnd Fragen beantworten. Das Team, welches am Ende mehr Punkte hatte, gewann das Spiel. Für alle Teilnehmenden gab es am Ende eine süße Überraschung in Form von Smoothes.
Der Tag der offenen Tür beschränkte sich natürlich nicht nur auf das Berufskolleg, sondern fand auch im Berufsbildungswerk (BBW) und in der von-Vincke-Schule statt. Der Tag war ein voller Erfolg für alle Beteiligten, wir freuen uns auf den nächsten Tag der offenen Tür. Auch wenn ich nur als Gast 2021 anwesend sein werde.

(Julian Hatscher, AHRE 13 (gymnasiale Oberstufe 13), SJ 2018/2019)