Verlängerung der Weihnachtsferien

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen!

Wie Sie sicherlich aus den Medien erfahren haben, wurde ein früherer Beginn der Weihnachtsferien diskutiert. Jetzt haben wir die offizielle Bestätigung des Ministeriums bekommen, dass am 21./22.12.2020 die öffentlichen Schulen unterrichtsfrei haben. Somit ist der 18.12.2020 der letzte Schultag vor den Weihnachtsferien.
Sobald weitere Informationen bekannt sind, werden Sie umgehend informiert.

Bleiben Sie gesund und wir wünschen Ihnen eine besinnliche Adventszeit.

Die Schulleitung


Neue Informationen des Ministeriums für Schule und Bildung

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Angehörige,

es gibt neue Informationen vom Ministerium für Schule und Bildung, die den Unterricht ab Montag, 26. Oktober 2020 betreffen:

Ab Montag müssen Schülerinnen und Schüler wieder einen Mund-Nasen-Schutz auch während des Unterrichtes tragen.
Darüber hinaus müssen wir alle 20 Minuten Stoßlüften und Querlüften wo immer es möglich ist. Während der gesamten Pausendauer ist ebenfalls zu lüften. Diese Regelungen sollen bis zum Beginn der Weihnachtsferien am 22. Dezember 2020 gelten.
Bitte kleiden Sie sich entsprechend warm.
Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe!

Freundliche Grüße

Sonja Janzen
Schulleiterin

PDF-Datei zum richtigen Lüften im Schulalltag

Urlaubsreisen in COVID-19-Risikogebiete

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Angehörige,

die Herbstferien stehen vor der Tür und das Ministerium für Schule und Bildung hat uns Informationen zum Umgang mit Reisen in COVID-19-Risikogebiete gegeben.

Wir möchten Sie jetzt auf diesem Wege informieren, was zu tun ist, wenn Sie aus einem COVID 19 Risikogebiet wieder nach Deutschland einreisen:

Rückkehr ohne negativen COVID-19-Test:

  1. Schülerinnen und Schüler müssen sich nach der Rückkehr aus einem Risikogebiet in eine 14-tägige Quarantäne begeben und ihr zuständiges Gesundheitsamt am Heimatort informieren!
  2. Wenn Sie dies nicht tun, dürfen Sie das Schulgelände und die Schule (und ggf. das Internat) nicht betreten. Sollte sich herausstellen, dass Sie aus einem COVID-19-Risikogebiet kommen und nicht in Quarantäne gegangen sind, wird dies rechtliche Folgen haben können.
  3. Wenn Sie sich in Quarantäne begeben, müssen Sie dies der Schule sofort mitteilen. Wir möchten von Ihnen dann einen Nachweis haben, der aussagt, dass Sie in einem COVID-19-Risikogebiet waren (z. B. Hotelbeleg, Flugschein etc.)

Rückkehr mit negativem COVID-19-Test:

  1. Wenn Sie einen negativen COVID-19-Test vorweisen, der nicht älter als 48 Stunden ist, und Sie keine COVID-19-Symptome haben, müssen Sie nicht in Quarantäne. Das Testergebnis muss in deutscher oder englischer Sprache verfasst sein oder
  2. Sie lassen sich direkt bei der Einreise nach Deutschland (z. B. am Flughafen) testen. Nach der Testung müssen Sie solange in Quarantäne bleiben, bis das Testergebnis negativ ausfällt und Sie keine Symptome von COVID-19 haben.

Als Schule dürfen wir Ihnen natürlich nicht vorschreiben, ob Sie in COVID-19-Risikogebiete reisen. Wir bitten Sie jedoch im Sinne der gemeinsamen Verantwortung, sich an die gesetzlichen Vorgaben zu halten.

Im nachfolgenden pdf finden Sie Informationen zur Einreise aus COVID-19-Risikogebieten vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen.

Für Fragen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

Freundliche Grüße

Sonja Janzen
Schulleiterin

PDF-Datei mit Informationen zur Einreise aus COVID-19-Risikogebieten vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen

Empfehlung für Eltern/volljährige Schülerinnen und Schüler bei Erkältungssymptomen

Vor Betreten der Schule, also bereits im Elternhaus, muss abgeklärt sein, dass die Schülerinnen und Schüler keine Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweisen. Sollten entsprechende Symptome vorliegen, ist eine individuelle ärztliche Abklärung vorrangig und die Schule zunächst nicht zu betreten.

Mit dem folgenden Link können Sie ein Schaubild aufrufen, das die Vorgehensweise verdeutlicht:

Link zum Schaubild des Schulministeriums


Digitaler Newsletter - EIN-BLICK

Unser digitaler Newsletter - EIN-BLICK Nr. 3 ist online.

Lesen Sie hier weiter

Digitaler Newsletter - EIN-BLICK

Unser digitaler Newsletter - EIN-BLICK Nr. 2 ist online.

Lesen Sie hier weiter

Digitaler Newsletter - EIN-BLICK

Unser digitaler Newsletter - EIN-BLICK Nr. 1 ist online.

Lesen Sie hier weiter

Qualitätszirkel zur Berufsorientierung

Der Qualitätszirkel fand am 13. November 2019 an unserem Berufskolleg unter Mitwirkung aller Förderschulen Sehen in NRW, einer Vertreterin des Fachdienstes für Menschen mit Behinderung und einer Vertreterin der Koordinierungsstelle KAoA-Star statt.

Lesen Sie hier weiter

Berufskollegtage

Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule Typ 2 (Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung) stellten sich und unser Berufskolleg im Rahmen der Berufskollegtage des Hubertus-Schwartz-Berufskollegs in Soest vor.

Lesen Sie hier weiter

Abenteuerliche Rätsel in der Zeche Zollern

Ein Schulausflug mal anders – am 03.07.2019 besuchten 27 Schülerinnen und Schüler sowie neun Lehrer des LWL-Berufskollegs Soest die Sonderausstellung „Alles nur geklaut“ des LWL-Industriemuseums Zeche Zollern in Dortmund.

Lesen Sie hier weiter

Girls'- und Boys' Day 2019 am LWL-Berufskolleg Soest

Männer und Frauen haben vielfältige Interessen und Stärken. Geht es um die Berufswahl, entscheiden sie sich jedoch eher für die Berufe, die traditionell von Männern bzw. Frauen gewählt werden.

Lesen Sie hier weiter

Theorie trifft Praxis

Wie betriebswirtschaftliche Prozesse praktisch in Unternehmen umgesetzt werden, haben wir SchülerInnen des LWL-Berufskollegs Soest am 05.02.2019 am Beispiel des Unternehmens Miele in Oelde live erlebt.

Lesen Sie hier weiter